5 Tipps für die Suche nach einer PR-Agentur

/
1 Comments
Quelle

Die Suche nach einer geeigneten PR-Agentur kann für Unternehmen schnell zum Marathon werden. Scheinbar endlose Agenturen bieten ihre Dienste an und natürlich ist jede die Beste. 


Diese fünf Punkte sollen Ihnen bei der Suche eine kleine Hilfestellung geben: 


1. Einschätzung der Erfolgschancen
Zunächst sollten Sie sich selbst einige Fragen stellen. Ist ihre Marke bereits etabliert? Gibt es einen Online-Shop, der gepusht werden soll? Was erwarten Sie von Ihrer Agentur? Mit dieser Ausgangsbasis sollte die Agentur in der Lage sein Ihnen eine realistische Einschätzung über die Möglichkeiten und Erfolgschancen einer kontinuierlichen Pressearbeit zu geben. Immer wieder gibt es Agenturen, die keinerlei Zahlen in den Raum werfen möchten. Dennoch sollte Ihnen eine Agentur, mindestens anhand von bisher erreichten Veröffentlichen ein Bild von ihrer Arbeit und den Möglichkeiten einer Zusammenarbeit geben. Weiterhin sollte eine Agentur Ihnen nach ersten Sondierungsgesprächen ein grobes Konzept mit einigen kreativen Ideen für eine erfolgreiche Pressearbeit vorlegen können, dass Ihnen Ihre Entscheidung erleichtern sollte.


2. Das Menschliche
Die PR-Agentur kann einen noch so guten Ruf haben oder noch so gute Arbeit für Sie leisten, wenn das Menschliche zwischen Ihnen bzw. den in Ihrem Unternehmen zuständigen Mitarbeitern nicht passt, dann sollten Sie von einer Zusammenarbeit absehen. Die Zusammenarbeit zwischen PR-Agentur und Kunde ist in der Regel sehr eng und sehr regelmäßig, kommt es hier zu Missverständnissen oder gibt es unterschiedliche Arbeitsauffassungen kostet das viel Energie und effektiv Ihr Geld. Daher gilt wie bei so vielem auch bei der Auswahl der idealen Agentur: hören Sie auch auf Ihr Bauchgefühl und einer produktiven und positiven Zusammenarbeit steht nichts mehr im Wege. 


3. Angebote vergleichen
Ja, PR kostet Geld, aber lassen Sie sich nicht vom günstigen Angebot blenden. Auch in der PR-Branche gilt, gut muss nicht gleich teuer sein, aber besonders billig sollte Sie skeptisch werden lassen. In der Regel erhalten Sie von den Agenturen Angebote, die eine monatlich festgelegte Agenturgebühr sowie ein gewisses Budget für Fremdkosten beinhalten. Insbesondere bei den Fremdkosten sollten Sie aufmerksam hinsehen. Diese werden in der Regel eins zu eins an Sie weitergegeben. 
Sind die Zahlen realistisch? Ist beispielsweise eine angesetzte Summe für Reisekosten realistisch oder werden im Jahr zahlreiche Messebesuche und Veranstaltungen stattfinden, an denen die Agentur vor Ort sein muss? Wie hoch sind die Kosten für Drucksachen oder Medienbeobachtung angesetzt? Auch wenn Sie fachfremd sind sollten Sie mit gesundem Menschenverstand einen Blick auf die kalkulierten Kosten werfen und im Zweifel Hinterfragen.


4. Agenturtest
Bevor Sie beispielsweise einen Jahresvertrag mit einer Agentur abschliessen ist es durchaus legitim die Agentur um ein Testpaket, beispielsweise für einen Zeitraum von drei Monaten oder eine erste Projektbetreuung zu bitten. Hier wird sich schnell zeigen, ob die Zusammenarbeit passt und Ihre Vorstellungen und die Arbeitsweise und Ziele der Agentur übereinstimmen. Ist dieses der Fall: herzlichen Glückwunsch, Sie haben eine geeignete PR-Agentur für Ihr Unternehmen gefunden. 


5. Beratung
Natürlich ist für Sie das vorrangige Ziel Ihre Marke zu stärken, Präsenz in der Presse zu generieren und letztlich Ihre Absätze zu steigern. Dennoch kann nicht oft genug betont werden, wie wertvoll es ist, wenn Sie eine Agentur finden, die Ihnen nicht blind nach dem Mund redet, sondern eigene Standpunkte vertritt (und diese natürlich auch fundiert begründen kann). Denn wären Sie der PR-Profi bräuchten Sie keine Agentur :-) Der Job der Agentur ist es, Sie zu beraten, Ihnen in einem für Sie kaum bekannten Feld zur Seite zu stehen. Realistische Einschätzungen Ihrer PR-Agentur (auch wenn Sie manche Einschätzung sicherlich ungern hören werden...) sind der Boden für eine fruchtbare und vertrauensvolle Zusammenarbeit.















You may also like

1 Kommentar: