Der Facebook-Logarithmus: was wird in meinem News-Feed angezeigt

/
3 Comments
Facebook hat seinen Logarithmus, nach dem Posts im News-Feed angezeigt werden verändert. Viele Unternehmen reagieren "panisch", das ihre Posts nun ja gar nicht mehr allen Fans angezeigt werden. Korrekt, aber für die privaten Nutzer ist das gar nicht so schlecht und auch für Unternehmen ist das nicht grundsätzlich negativ.
Zunächst einmal zu der Frage, nach welchen (wie ich finde sehr logischen) Kriterien Posts im News-Feed angezeigt werden.

Kriterien für den Facebook News-Feed:

1. wenn man bereits vorher Posts geliked oder kommentiert hat werden einem mehr von diesen Posts angezeigt

2. Wenn andere Facebook-Fans einen Post ignorieren, er also wenig likes oder Kommentare erhält zeigt Facebook einem diesen Post eher nicht an.

3. Die eigene Interaktion mit Posts der gleichen Art. Like ich also besonders häufig Fotos, so zeigt Facebook mir mehr Fotos im Newsstream an (irgendwie logisch :-))

4. Erhält ein Post Beschwerden oder die Seite, die den Post verfast hat, so zeigt Facebook diesen ebenfalls eher nicht im News-Feed an.
Der neue Facebook-Logarithmus zeigt nicht mehr alle Meldungen an
Insgesamt finde ich das Ganze sehr logisch und für mich als Privatperson hat es den Vorteil, dass Facebook für mich ein wenig filtert, was mich interessieren könnte. 
Warum reagieren viele Unternehmen also so panisch? Klar, Posts werden nicht mehr alle 4765 Fans angezeigt, sondern vielleicht nut noch 2867 Fans. Aber: diese 2867 Fans, denen mein Post angezeigt wird sind oder waren in irgendeiner Weise an meiner Seite und meinen Inhalten interessiert. Die Wahrscheinlichkeit, dass Inhalte aktiv kommentiert, geliked und geteilt werden steigt dadurch also.

Das Negative am neuen Facebook News-Feed
Was ich allerdings kritisch finde ist, dass Facebook nicht bedenkt, dass mich gewisse Posts ja interessieren können, auch wenn ich sie weder like, noch kommentiere oder teile. Durch den Ausschluss irrelevanter Meldungen aus meinem Newsfeed haben es Unternehmen nun deutlich schwerer mein Interesse zu wecken, so dass sie quasi in meinen Newsfeed aufgenommen werden. Dadurch steigt für viele Marken natürlich die Relevanz von Anzeigen, um neue Fans zu gewinnen und sie zu erreichen bzw. die Relevanz Posts gegen Gebühr hervorzuheben, so dass alle Fans oder alle Fans und deren Freunde einen Post sehen. So gesehen also ein gar nicht so dummer Schachzug von Facebook, wenn auch auf Kosten der Unternehmen. 

Facebook-Posts promoten und alle Fans erreichen


 


You may also like

Kommentare: